Die Zeit der Herzensreinigung hat begonnen

Soziokultur beginnt mit dem Finden der persönlichen Talente.

Licht auf Kiefernschnee

So ist der Blick nach innen der erste und auch der wesentliche.

Das Schreien nach außen ist kein Mittel mehr für Veränderung.
Das Auftreten gegen Organisationen oder Einzelmenschen, gegen Firmen, Parteien oder Andersdenkende kaum oder nur vereinzelt Thema.
Selbst das Absetzen von bösen(?) Regierenden ist kaum zielführend und öffnet kein Tor in eine bessere Welt.

Es ist dieser Blick nach innen, der uns den Weg zeigt und deutlich vor Augen führt, dass es nicht die Anderen sind, die wir verändern müssen.
Das Finden der eigenen, individuellen Aufgabe kann unser Glück bedeuten.

Somit ist die Botschaft hier das Reinigen des eigenen Herzen und die damit verbundene persönliche Weiterentwicklung.

Es gibt in diesem Sinne also nur noch diese einzige und unumgänglich notwendige politische Forderung:
die Forderung nach Einführung eines Grundeinkommens.
Ein Grundeinkommen um wirklich den Kampf um Geld beenden zu können und endlich Zeit zu haben für das Wesentliche im Leben.

Hier noch ein freundlicher Vortrag zum Thema Herzensreinigung von Thomas Campbell mit dem schönen Titel
‚Wie kann man am besten die Welt verbessern?‘

 

Günther Floner

Mein Name ist Günther Floner. Ich bin Kulturarbeiter, bildender Künstler und Sozialberater. Meine Ziele sind viel freie Zeit zum Nachdenken, frische Luft beim Lernen und nur das zu tun was ich liebe.

Das könnte Dich auch interessieren …