Kategorie: Visionen

Visionen und die Wahrheitssuche stehen im Hintergrund der Bilderwelt. Sie sind der Kern und Auslöser. Sie sind Initiator und Auftraggeber. Ohne diese Suche nach der Wahrheit, ohne diese Visionen gäbe es sie nicht, die Bilderwelt von Günther Floner.

Die Sucht am billigen Konsum

Die Sucht am billigen Konsum

Sozialdumping, Stellenabbau und Verlagerung der Produktion ins Ausland: als Kunde fördern wir alles, was uns als Bürger empört.
Unsere Sucht ist übermächtig. Ja, die Sucht, die Sucht am billigen Konsum, sie lässt uns offenen Auges im breiten Konsens in den Abgrund rasen.

Weites Land umher

Hinter dem Zorn

Das kapitalistische Ausbeutungssystem geht seinen Weg bis zum Ende. Es hat auch leichtes Spiel.
Wer will denn nicht billig konsumieren? Einfach wegschauen und sich vergnügen, das ist sehr leicht in dieser Zeit.
Niemand wird bestraft dafür.

Land ohne Hoffnung

Das Ende der Revolution

Dieser wirtschaftliche Weltkrieg der da tobt und die immer weiter sich vertiefende Schere zwischen Reichen und Armen hat Zorn entfacht in mir. Ich konnte es nicht glauben, dass diese Form der Entwicklung über lange Zeit möglich ist. Die Menschen, die Völker würden sich wehren, sie würden aufstehen und dem Einhalt gebieten, dachte ich.

Über den Dörfern

Die Geschichte vom Himmel und von der Hölle

Die Geschichte vom Himmel und von der Hölle ist einfach und klar. Sie ist das Zentrum von der Vision vom Himmel auf Erden. An ihr gibt es kein Vorbeikommen, denn das Gesetz der egoistischen Konkurrenz im Kleinen, sowie das Gesetz des daraus resultierenden, unabdingbaren Profits im Großen wird ein Ende finden.

Sonnenlicht nach blau

Die Vision vom Himmel auf Erden

‚Mögen die Gesetze des Himmels auch auf Erden gelten.
Mögen sich jene begegnen, die den Wunsch verspüren
sich zu reinigen von Selbstsucht und Eigensinn.
Mögen sich wirklich alle zusammenfinden, die sich aufgemacht haben,
das Lieben zu erlernen.‘